Energie sparen

Wo liegt die Energieeinsparung?

Die Industrie benützt meist noch herkömmliche Förderbänder: Ein Gurt oder Band wird über eine Oberfläche, zum Beispiel über ein Blech, gezogen. So entsteht Gleitreibung, und die gilt es zu überwinden. Der Antriebsmotor ist gefordert.

Denipro Energy Saving

Die Gleitreibung ist abhängig vom Reibungskoeffizienten μ (Mü). Der Reibungskoeffizient von Kunststoff (zum Beispiel PA66) auf Blech bewegt sich zwischen 0,3 und 0,5 (Quelle: Gieck Z7).

Um ein Gewicht von 100 kg, die auf dem Band stehen, über die Blechunterlage zu ziehen, braucht es eine Kraft von 100 kg x μ = 100 kg x 0,3 = 30 kg.

Denipro hat mit deniroll® ein System entwickelt, das die Gleitreibung durch Rollreibung ersetzt. Das Blech, über welches das Band bisher geglitten ist, macht Rollen Platz.

Denipro Energy Saving

Der Reibungskoeffizient von Rollreibung liegt signifikant tiefer als derjenige von Gleitreibung, nämlich bei lediglich 0,03 (Stahl auf Stahl weich/ Quelle: Gieck Z7). Entsprechend reduziert sich die Kraft, die aufgewendet werden muss, um 100 kg zu fördern: 100 kg x μ = 100 kg x 0,03 = 3 kg.

Fazit: Die Energieeinsparung entspricht dem Verhältnis 30 / 3 = 10. Mit anderen Worten: Ein Band, das auf deniroll® – oder auf denirug® – abgestützt ist, benötigt gegenüber einem herkömmlichen Förderband, das über ein Blech gleitet, nur noch ein Zehntel der Energie! Der Antriebsmotor muss – für das gleiche Resultat – 10 x weniger Leistung erbringen.
Denipro AG - Tannenwiesenstrasse 5 - CH-8570 Weinfelden - Tel +41 71 626 47 47 - Fax +41 71 626 48 48 info@denipro.com Impressum AGB